Anwalt Thomas Hummel, Strafverteidiger in Gröbenzell

Rechtsanwalt Thomas Hummel, Strafverteidiger in GröbenzellNeben verwaltungs- und zivilrechtlichen Angelegenheiten bin ich auch als Strafverteidiger in Gröbenzell tätig. Zu meinen Aufgaben insoweit gehört vor allem:

  • Betreuung des Ermittlungsverfahrens
  • Anfechtung von Ermittlungsverfahren, insbesondere Haftprüfung und Haftbeschwerde
  • Verhandlungen über eine Verfahrenseinstellung
  • Reaktion auf einen Strafbefehl
  • Vorbereitung eines Hauptverhandlung
  • Verteidigung vor Gericht
  • Einlegung von Rechtsmitteln
  • Vertretung im Strafvollstreckungsverfahren

Mir als Ihrem Strafverteidiger können Sie in jeder Hinsicht vertrauen. Anhand Ihrer Darstellung des Sachverhalts kann ich eine Verteidigungsstrategie für Sie entwerfen. Als Beschuldigter haben Sie das Recht, zu den Vorwürfen zu schweigen. Selbstverständlich dürfen Sie sich natürlich auch im Verfahren äußern und den Verdacht von sich weisen oder ein Geständnis ablegen. Welche dieser Möglichkeiten sinnvoll ist, werde ich nach Prüfung der Sach- und Rechtslage mit Ihnen besprechen.

Zum Strafrecht gehören alle unerlaubten Handlungen, die vom Gesetz für strafbar erklärt wurden. Dazu gehören übliche, allgemein bekannte Straftaten wie Körperverletzung, Beleidigung, Diebstahl oder Betrug. Aber auch Wirtschaftsstraftaten wie Untreue, Insolvenzdelikte oder Nichtabführung von Sozialabgaben treten in der Präxis häufig auf. Hinzu kommen noch Straftaten aus dem Drogen-, Straßenverkehrs- oder Waffenbereich.

RA Thomas Hummel (Gröbenzell) vertritt Sie auch im Recht der Verkehrsordnungswidrigkeiten.

RA Thomas Hummel (Gröbenzell) vertritt Sie auch im Recht der Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Auch um das „kleine Straftat“, nämlich das Ordnungswidrigkeitenrecht, in dem nur Bußgelder verhängt werden können, kümmere ich mich selbstverständlich gerne. Dieses spielt vor allem im Verkehrsbereich eine große Rolle, wo oft weniger die Geldbuße, sondern ein parallel verhängtes Fahrverbot besonders schmerzhaft ist.

In allen Fällen ist es wichtig, dass Sie möglichst früh zu mir kommen. Da bei mir ein erstes telephonisches Vorgespräch immer kostenlos ist, gehen Sie dabei kein Risiko ein. Ich kann Ihnen dann entsprechend darstellen, worum es geht und wie ich Sie in Ihrem konkreten Fall vertreten würde. Erst, wenn ich Ihnen die Kostenfolge dargestellt habe, entscheiden Sie sich darüber, ob Sie mir das Mandat erteilen wollen.

Wenn Sie mich beauftragen, wird meine Tätigkeit in aller Regel so ablaufen:

  • Sie geben mir eine Vertretungsvollmacht.
  • Sie äußern sich gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft nicht mehr zur Sache.
  • Ich fordere die Verfahrensakten von der Staatsanwaltschaft an.
  • Wir gehen diese Akten gemeinsam durch.
  • Sie stellen mir Ihre Sicht der Dinge dar.
  • Gemeinsam arbeiten wir eine schriftliche Stellungnahme zu den Vorwürfen aus.
  • Aufgrund dessen stelle ich dar, warum die gesetzlichen Voraussetzungen einer Einstellung des Verfahrens wegen Unschuld oder – wenn eine realistische Chance darauf besteht – wegen geringer Schuld gegeben sind.
  • In weiteren Gesprächen mit der Staatsanwaltschaft werde ich versuchen, das bestmögliche Ergebnis für Sie herauszuholen.

Diese Art der Verteidigung mag anders sein als man sie aus dem Fernsehen kennt – aber die ist deutlich zielführender für den Mandanten. Die Arbeit in der Strafverteidigung besteht nicht aus feurigen Plädoyers im Gerichtssaal, sondern aus solider, sachlicher Arbeit mit Akten und Fakten.

Jeder hat das Recht auf anwaltliche Vertretung vor Gericht.

Jeder hat das Recht auf anwaltliche Vertretung vor Gericht.

Dazu gehört aber auch, dass man nicht nur für Unschuldige eintritt. Natürlich gibt es auch Personen, die richtigerweise einer Straftat beschuldigt werden. Aber auch diese haben ein Recht darauf, dass Ihre Sicht auf die Tat dargestellt wird und sie ein rechtsstaatliches Verfahren bekommen. Gerade dann sollten Sie mit einem Strafverteidiger Kontakt aufnehmen, der Ihnen mitteilt, wie Sie doch noch das beste aus einer Ihnen sicher unangenehmen Situation machen können. Nicht selten lässt sich auch dann noch eine Einstellung des Verfahrens, notfalls gegen Auflagen, oder der Erlass eines Strafbefehls ohne peinliche Hauptverhandlung erreichen.

Für Gröbenzell ist die Staatsanwaltschaft München II zuständig, deren Vorgehensweisen und Standards ich aufgrund meiner Strafverteidiger-Tätigkeit bereits recht gut einschätzen kann. Eine mögliche Hauptverhandlung fände dann vor dem Amtsgericht Fürstenfeldbruck oder dem Landgericht München II statt.

Auch nach Abschluss des Verfahrens werde ich weiter für Sie da sein, unabhängig vom Ergebnis. Bei einem negativen Ausgang gibt es immer Rechtsmittel, die man einlegen muss. Dabei kann ich für Sie bis zum Oberlandesgericht oder auch zum Bundesgerichtshof gehen. Bei einem Freispruch stehen Ihnen möglicherweise Entschädigungszahlungen des Staates zu, die ich gerne für Sie geltend mache.

Kommentare sind deaktiviert.